90% in einem CRM Projekt sind „menschlich“: Mensch versus Maschine – Wertorientierung als Leitmotiv

90% in einem CRM Projekt sind „menschlich“: Mensch versus Maschine – Wertorientierung als Leitmotiv

Bei aller schönen Zukunfts-Technologie: Mitarbeiter bleiben unser wertvollstes Gut. Wir machen Geschäfte zwischen Menschen – nicht Maschinen. Trotzdem wird Work Life Balance ignoriert, sabotiert und negiert. Selbstständige und Angestellte landen in der Selbstausbeutungsfalle und werden krank. Dagegen sollte das Leitmotiv für 2013 Wertorientierung heißen. Werte als solche wieder ins Bewusstsein zu bringen, danach Business und privates Leben auszurichten und vorzuleben ist aus meiner Sicht das TRENDTHEMA und ein MUSS für 2013.

Wie setzen wir in unserem Unternehmen selbst konkret den Mensch in den Mittelpunkt? Wie betreiben wir „Employer Branding“ – also Bewerbung und positive Darstellung unseres Unternehmens als attraktiver Arbeitgeber? Wie gelingt dann an Bord eine Work Life Balance?

Diese Medaille hat aus meiner Sicht zwei Seiten. Zum einen soll und muss ein Unternehmen, den Menschen in den Mittelpunkt stellen. Um aber ein hohes Maß an Leistung zu erbringen und auch Erfüllung und Spaß an der Arbeit zu haben, müssen die Mitarbeiter auch zum Unternehmen passen und das Unternehmen zum Mitarbeiter. Darum denke ich, sind zwei Dinge wichtig. Unternehmen müssen Schritte unternehmen, ein attraktiver Arbeitgeber zu sein. Dazu gibt es mannigfaltige Möglichkeiten, die weit über die reine Entlohnung hinausgehen, wie beispielsweise flexible Arbeitszeitkonzepte. Unternehmen müssen aber auch gezielt die richtigen Personen einstellen. Ich bin davon überzeugt, dass sich das Streben nach Passgenauigkeit des Bewerbers zum Unternehmen auch in einige Branchen und Tätigkeitsgebiete ausdehnen wird, in denen man traditionell nur prüft ob ein Bewerber die Fähigkeiten besitzt die geforderte Tätigkeit in der erforderlichen Qualität auszuführen. Zukünftig werden wir uns speziell im globalen Wettbewerb darüber abheben wie gut Mitarbeiter auch kulturell und von ihrer Arbeitsmotivation zum Unternehmen und zu der jeweiligen Stelle passen. Diese zugegebenermaßen sehr aufwendige Auswahl ist ein wesentlicher Schlüssel des Erfolgs von Infoman.

Eine weitere Kern-Maßnahme von Infoman, die aus meiner Sicht nur bei bereits motivierten Mitarbeitern volle Wirkung zeigt, ist die hohe interne Transparenz und Offenheit unseres Unternehmens. Jeder Mitarbeiter kennt die Strategie, die Planungen aber auch den aktuellen finanziellen Status des Unternehmens. Zusätzlich wir jeder Mitarbeiter ermuntert sich aktiv an der Gestaltung des Unternehmens zu beteiligen. Dieses sehr offene Modell unseres Unternehmens lässt sich sicherlich nicht auf jede Branche übertragen. Aber die zu Grunde liegenden Ideen halte ich für richtig, wenn sie mit Bedacht für das eigene Unternehmen adaptiert werden.  Für uns als Dienstleistungsunternehmen mit sehr hohem Qualitätsanspruch ist hohe Transparenz und die sehr konkreten Möglichkeiten zur beruflichen und persönlichen Entfaltung der beste Weg Mitarbeiter langfristig zu motivieren und zu halten.

Und nicht zuletzt haben unsere Mitarbeiter auch Spaß am Thema CRM. Spaß daran mit und für unsere Kunden Erfolge zu erzielen.

CRM verstehen wir übrigens nicht als Ziel, sondern als Weg. Aber hinter jeder Wegbiegung gibt es einen Schatz zu heben.

Jetzt teilen!
LinkedIn
Facebook
Google+
https://www.infoman.de/90-in-einem-crm-projekt-sind-menschlich-mensch-versus-maschine-wertorientierung-als-leitmotiv/
Infoman AG, ein Unternehmen der Avanade Gruppe, ist ein führender CRM Beratungs- und IT Lösungsanbieter für mittlere und große Unternehmen in Deutschland und der Schweiz.

0 Kommentare

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*