Release Preview – Microsoft Dynamics CRM 2016

Release Preview – Microsoft Dynamics CRM 2016

Bereit für die nächste Version

Microsoft Dynamics CRM 2016

Am 8. September hat Microsoft den Release von Microsoft Dynamics CRM 2016 vorgestellt und den Preview Guide veröffentlicht.Release_blog_2016

Das Dokument gibt einen Überblick zu den geplanten Neuerungen von Dynamics CRM 2016 Online, Dynamics CRM 2016 On-Premises, Parature, Dynamics Marketing und Microsoft Social Engagement. Microsoft stellt mit diesen Lösungen eine vollständige und untereinander gut integrierte Produkt Suite für professionelles Customer Engagement zur Verfügung. Mittlerweile handelt es sich bei Dynamics CRM um Version 8. Trotzdem wirkt diese sehr frisch, da dieses Release auch einen Eindruck vermittelt, was CRM mit dem seit zwei Jahren allgegenwärtigen Schlagwort Digitale Transformation zu tun haben kann.

Grundsätzlich will Microsoft mit den genannten Produkten Unternehmen bei der Schaffung von einzigartigen Kundenerlebnissen unterstützen. Interaktion und Berührungspunkte soll mit Hilfe der Lösungen auf allen Kanälen personalisierter, proaktiver und vorhersagbarer stattfinden. Microsoft kategorisiert die Investitionen dabei in vier Schlüsselbereiche:

Productivity

Dynamics CRM war schon immer sehr gut in die Office-Welt integriert. Mit CRM 2016 wird ein noch nahtloserer Übergang zu Office 365 geschaffen. Dies trägt erheblich dazu bei, die Barriere zwischen System Arbeitstools einzureißen.

Die Erweiterungen und tieferen Integrationen betreffen Excel Templates (in CRM integrierte Inline-Analysen), CRM Apps für Outlook, Kollaboration mit Office Groups, Delve, automatische Erstellung von Word-Dokumenten und den verbesserten Zugriff auf Dokumente, die sowohl auf SharePoint, OneDrive oder in Office Groups gespeichert werden können.

Intelligence

Intelligente Unterstützung durch Business Software ist an sich keine Neuheit. Mit dem neuen Release verleiht Microsoft dieser jedoch eine neue Qualität. Dies geschieht vor allem durch die tiefere Einbindung der Cortana Analytics Suite und Machine Learning. Dies betrifft Anwendungsfelder wie Produktvorschläge für Cross-/Up-Selling, automatische Lösungsvorschläge für Service-Anfragen oder der Erfassung von Leads aus sozialen Netzwerken. Darüber hinaus soll ein kontextbasierter Learning-Layer Mitarbeitern als interaktiver Trainings-Assistent innerhalb vom CRM zur Verfügung stehen, um bei Bedarf rollenspezifische Hilfestellung in den jeweiligen Prozessen zu liefern.

Mobility

In das für Microsoft strategische Feld Mobilität wird weiterhin stark investiert. Mit dem neuen Release werden diverse funktionale Lücken geschlossen. Beispielsweise werden Mobile Apps künftig offline-fähig sein oder Dokumente innerhalb der App aufrufbar. Erheblichen Mehrwert werden Unternehmen in der Verwaltung und Anpassungsfähigkeit erfahren. Individuelle Anforderungen werden künftig erheblich leichter umsetzbar sein. Angekündigte Neuerungen beinhalten die Einbindung graphischer Steuerelemente für eine komfortablere Bedienung, IFRAME und Web Resource Support, die erleichterte Erstellung individueller aufgabenorientierter Apps, App-to-App Verlinkung, Vorschau auf Formulare für Tablets und Telefone während der Konfiguration sowie verbessertes Mobile Management.

Unified Services

Das neue Release hebt speziell das Multi-Channel-Service-Management auf ein neues Niveau. Die Integration von Parature Knowledgemanagement wurde bereits mit dem Springwave 2015 initiiert. Nun werden die Oberflächen nochmals zielgerichteter auf die Bedürfnisse der Rollen im Service zugeschnitten. Neu gestaltete Single- und Multi-Stream-Dashboards sollen zur Verfügung stehen. Das Formular-Design wurde überarbeitet. Service-Anfragen können hierdurch noch relevantere Informationen liefern. Das Knowledge Management wurde im Hinblick auf Zugriff, Bearbeitung von Inhalten und Freigabe-Mechanismen erheblich verbessert. Durch die Akquisition von FieldOne hat Microsoft die Leistungsfähigkeit für den mobilen Kundenservice ausgebaut.

Darüber hinaus wurden zahlreiche Verbesserungen in der Plattform, Management der Cloud Infrastruktur, Dynamics Marketing und Social Engagement kommuniziert.

Als Fazit lässt sich ziehen, dass sich der jeweilige Zugriff auf Kundeninformationen sowie die Prozessunterstützung für die jeweiligen Rollen in den Bereichen Vertrieb, Marketing und Service erheblich spezifischer gestalten lässt. Hierdurch ergeben sich erhebliche Potenziale für Unternehmen, die Kontaktpunkte zu anspruchsvollen Multi-Channel-Kunden zur richtigen Zeit präzise zu gestalten.

Es wird deutlich, dass einige Features vorerst nur in Dynamics CRM Online zur Verfügung stehen werden. Ebenfalls sollen einige Funktionen nur in bestimmten Regionen oder als „unsupported Preview-Feature“ erhältlich sein.

Im Rahmen des Microsoft Connect Programms nimmt die Infoman AG bereits an entsprechenden PreView-Programmen teil, liefert Feedback an die Microsoft-Produktteams und wird in diesem Rahmen Betaversionen testen. Wir bauen hier gezielt frühzeitig Kompetenz auf, um Kunden und Interessenten optimal beraten zu können, welche Mehrwerte sich ergeben und wie man das Potenzial der Microsoft Lösungen für Customer Engagement optimal ausreizt.

Release Preview Guide
Jetzt teilen!
LinkedIn
Facebook
Google+
https://www.infoman.de/release-preview-microsoft-dynamics-crm-2016/
Infoman AG, ein Unternehmen der Avanade Gruppe, ist ein führender CRM Beratungs- und IT Lösungsanbieter für mittlere und große Unternehmen in Deutschland und der Schweiz.