Warum mobiles CRM so wichtig wurde… und Unternehmen immer erfolgreicher

Warum mobiles CRM so wichtig wurde… und Unternehmen immer erfolgreicher

DAS MACHT MOBILES CRM INTERESSANT FÜR UNTERNEHMEN

Die Mehrheit der wirtschaftlich orientierten Unternehmen nutzen strukturierte Daten zur operativen Unterstützung von kundennahen Geschäftsprozessen. Vertriebs-und Serviceinformationssysteme sowie CRM Systeme dienen dazu, Informationen rund um bestehende Kunden effizient zuzuordnen. Diese Systeme sind die Basis für die strukturierte Bearbeitung des Vertriebs- und Servicegeschäftes.

Die Nutzung und Erfassung relevanter Kundendaten ist heute noch immer stark für PC und Laptop Anwender ausgelegt. Eine Vielzahl an Informationen entstehen jedoch AdHoc oder erreichen Unternehmen nicht in strukturierter Form. Zudem werden Informationen im Rahmen von Terminen und Gesprächen mit Geschäftspartnern außerhalb der Nutzungsbereiche klassischer CRM Systeme generiert. Die stetige Pflege von vertriebs- und servicerelevanten Informationen sowie der Dokumentation wichtiger Korrespondenzen ist einer der Kernerfolgsfaktoren für Unternehmen. Dadurch können exzellente Kundenbeziehungen sichergestellt und künftige Geschäftserfolge aufgebaut werden.

Mobile CRM Apps ermöglichen es, bedeutsame Daten zeitnah und medienbruchfrei in die Wertschöpfungskette eines Unternehmens einzubinden. So können bspw. Produktinformationen erfasst, Serviceleistungen fakturiert und Wettbewerbsinformationen gesammelt werden. Aber auch Aufträge und künftige Potentiale können unabhängig von Ort und Zeit aufgenommen werden. In nahezu jeder außendienstorientierten Vertriebs- und Serviceorganisation sind operative sowie analytische und steuernde mobile Mehrwerte sinnvoll gestalt- und nutzbar.

 

SO EINFACH KANN MOBILES CRM SEIN

MobilMobile CRM Apps sollen die Lücken innerhalb klassischer CRM Systeme schließen und Arbeitsabläufe noch effizienter gestalten sowie Durchlaufzeiten verkürzen. Dank Smartphones, Phablets und Tablets ist es einfacher denn je mobiles CRM an und in Außendienstorganisationen zu bringen.

Durch den Einzug dieser mobilen Endgeräte in das private Umfeld der Außendienstmitarbeiter, Vertriebsexperten, Servicetechniker und Ingenieure ist das Interesse an der Nutzung mobiler Apps im Tagesgeschäft gestiegen. Wichtig dabei ist die Bereitstellung einfacher, auf den wirklich „mobilen Teil“ der operativen Geschäftsprozesse ausgerichteter Funktionen.

 

MOBILES CRM ist nicht gleich MOBILES CRM

Nahezu jeder etablierte Anbieter klassischer CRM Systeme bietet mobile CRM Apps als Add-on zur Ergänzung seiner client- oder browserbasierten CRM Anwendung an. Grundlegend sind folgende drei Typen von mobilen CRM Apps zu beobachten.

  • Funktionsreiche „Standard Apps“
    • Vorteil: Viel Funktion out-of-the-box
    • Nachteil: Oftmals unflexibel und zu mächtig
  • Konfigurierbare „Konfektionierte Apps“
    • Vorteil: Start mit definierten, justierbaren Funktionsumfang
    • Nachteil: Abbildung von spezifischen Anforderungen und Prozessen nicht immer möglich
  • Modulare „Individualisierbare Apps“
    • Vorteil: Optimale Unterstützung ausgewählter (Teil) Prozesse
    • Nachteil: Weniger standardisiert

 

Sie benötigen Hilfe bei Ihrer mobile CRM Typ- und Standortbestimmung?

Infoman unterstützt Unternehmen bei der Evaluierung, Spezifikation, dem Design und der Implementierung mobiler CRM Apps.

Der Erfolg von mobilen Apps ist planbar & messbar – Sprechen Sie uns an!

 

 

Jetzt teilen!
LinkedIn
Facebook
Google+
https://www.infoman.de/warum-mobiles-crm-so-wichtig-wurde-und-unternehmen-immer-erfolgreicher/